Drucken
Kategorie: Tandem und Radfahren
Zugriffe: 1525

 

Verwendung

Für den Weg zur Arbeit benutzte ich seit Frühling 2003 bis ca. 2006 ein Birdy Red der Firma Riese und Müller. Dabei kam das Birdy vorallem zwischen Zuhause und dem Bahnhof und zwischen Arbeitsplatz und Bahnhof zum Einsatz. Während der Bahnfahrt lässt es sich zusammengeklappt gut in der Gepäckablage verstauen. Trotzdem lässt sich mit diesem Fahrrad auch die gesamte Strecke von ca. 40km noch gut bewältigen. Inzwischen habe ich meine Arbeitsstelle gewechselt und das gute Stück kommt nur noch recht selten zum Einsatz.

Anpassungen

Natürlich ist ein Fahrrad nie ganz optimal und man beginnt da und dort mit Anpassungen. Bis jetzt hat mein Birdy folgende Änderungen erfahren:

Beleuchtung

Da ich das Birdy zu jeder Jahreszeit benutzen wurde von Anfang ab ein SON-Nabendynamo montiert, aber der Scheinwerferhalter befriedigte nicht ganz. Deshalb musste eine Sattelklemmbride einige spanende Bearbeitungsschritte über sich ergehen lassen, bis sie sich als Scheinwerferhalter verwenden liess.  

Bremsen

Die original verbauten V-Brakes hatten kein Parallelogramm, was zur Folge hatte, dass sich die Bremsbeläge wegen dem ungünstigen Winkel zum Bremsarm sehr ungleichmässig abnützten. Mit den jetzt montierten XT V-Brakes ist das Problem wesentlich entschärft.

Schaltung

Inzwischen wurde die Schaltung auf 9-Fach aufgerüstet und dazu ein kombinierter Brems-Schalthebel verbaut. Das funktioniert prima